Rollkragenshirt 104A aus Burda 9/2012

Mein UWYH ist gestartet und zwar mit einem (hoffentlich) schicken Rollkragenshirt aus der September Burda.
Genau genommen mit dem Rollkragenshirt 104 aus Burda 9/2012

Wie ihr sehen könnt, habe ich dafür einen wunderschönen Ringel-Jersey verwendet. Eines meiner Schnäppchen von Alfatex in Bochum. Ein „Oh-ist-der-toll-bitte-Einpacken“-Stoff in den ich mich augenblicklich verliebt hatte.

Ich gebe zu, ich bin diesmal bei der Verarbeitung etwas nervös gewesen. Nicht weil der Schnitt sonderlich schwer gewesen wäre. Nein, weil ich zum ersten Mal Muster – hier Streifen – verwendet habe. Wenn bei unifarbenen Stoff etwas nicht ganz exakt sitzt, ist es nicht so schlimm. Aber hier möchte ich doch alles passgenau haben. Ich würde mich sonst jedes Mal ärgern und im schlimmsten Fall würde das Shirt einfach verwaisen und im Schrank bleiben.
Also war höchste Konzentration gefordert.

Bei dem Stoff sieht man zum Glück ganz genau was rechts und was links ist. Im Gegensatz zu manch anderem Projekt habe ich diesemal viel enger festgesteckt. So konnte nichts verrutschen.

Entweder steht es erst jetzt da oder ich hab es bisher immer überlesen „Hinweis: Bei dehnbaren Stoffen die Nähte mit einem elastischen Spezialstich oder mit schmal eingestelltem Zickzackstick steppen“
Okay…tun wir das. Ich hab mich für den Stich 23 auf meiner Brother entschieden. Den Überschuss der Nahtzugabe habe ich zurückgeschnitten und jetzt sieht es fast wie Overlock aus – aber auch nur fast. Ob es jetzt die richtige Wahl war, weiß ich nicht, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Bis hierher hat alles prima geklappt. War ja auch „nur“ der Ärmel. Wie ich so die Schulternähte schließe und mich noch freue, dass es schön gleichmäßig zusammenpasst, stutze ich. Öhm….ich hätte gern unifarbenen Stoff, damit niemand sieht, dass ich rechts und links nicht beachtet habe. Verdammt. Wo ist mein Freund der Nahtauftrenner. Und ich sage euch, es ist nicht witzig gewesen diese Naht aufzutrennen. 

Letztendlich hat aber dann alles gut geklappt.
Den Saum und die Ärmel habe ich mit Zick-Zack-Stich genäht und nun erfreue ich mich eines wirklich coolen Shirts.

Noch bissli blass um die Nase aber schon wieder am Grinsen 😉 Bitte mal nicht auf die 0815 Cam schauen, die ist hoffentlich bald Geschichte 

Und Dank meines neuen Spiegels sind jetzt sogar halbwegs gescheite Ganz-Körper-Fotos möglich. Hehe
Und ja…hier der Rock den ich im letzten Post genäht habe. Perfekte Kombination, wie ich finde.

Advertisements

5 Kommentare zu „Rollkragenshirt 104A aus Burda 9/2012

  1. Oh je, gerade beim Ärmel ist es soo ärgerlich, wenn man den drin hat und ihn wieder aufmachen muss… Aber jetzt sieht es sehr schick aus 🙂 Hast du gut hinbekommen, die Streifen passen ja perfekt aufeinander an den Seiten.Das mit dem Stich finde ich sehr interessant, ich hab auch eine Brother und nehme sonst immer die Nummer 3, aber der ist halt so ein bisschen dick irgendwie. Ist die Naht denn jetzt etwas in Fadenlauf-Richtung dehnbar? Der Stich sieht echt besser aus.Liebe Grüße – Anni

  2. Hallo AnniDanke schön. 🙂 Welche Brother hast du denn? Ich hab den Stich halt ausprobiert. Genauso elastisch wie zickzack. Mir gefällt es. Der Vorteil von Zickzack ist, dass man da die Stichbreite einstellen kann. Aus dem Kopf weiß ich grad nicht was ich immer einstelle, aber sieht auf jeden Fall auch gut aus. Und sie sind beide dehnbar. Ist die 3 bei dir überhaupt zickzack?LG Dana

  3. Achso, kann natürlich sein, dass deine 3 nicht meine 3 ist 🙂 Deine 23 ist bei mir nämlich die 7. Ich habe eine Brother Innov-is 150 (Hier das Datenblatt). Auf dem Datenblatt sieht man unten den vierten Stich von links in er ersten Reihe, das ist die 3, die ich meine 😉 Ist so ein bisschen Zickzack nur, je nach dem wie man ihn einstellt, und recht schmal, ein extra Stich für stretchige Stoffe.LG Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s