SSS – Second Sock Syndrom

Hallo ihr Lieben. Jetzt war es etwas ruhig auf meinem Blog. Ich hatte einfach zu viel zu tun und bin abends zu nichts mehr gekommen. Also habe ich die Zeit genutzt und mich etwas erholt und mich auf mich konzentriert. Mir Gedanken um meine nächsten Projekte gemacht und entspannt.

SSS – Second Sock Syndrom

Frau Betty vielen Dank für diesen Ausdruck
Ich habe wirklich laut losgelacht. Aber ist es auch so.

FvW hat ebenso erwähnt, dass die zweite Socke immer ein Motivationstief mich sich bringt. Man müsse genau aufpassen, dass die zweite Socke wie die Erste wird. Man wiederholt sich. usw.
Und ja. Ich gebe zu, auch mich hat das SSS eingeholt.

Ich war so stolz auf meine erste Socke und darüber dass alles so reibungslos verlaufen ist, dass ich es gar nicht abwarten konnte endlich ein Paar mit tollem Muster zu machen. Zig Vorlagen hatte ich schon rumliegen, die Wolle ist parat. Aber es hinderte mich etwas daran – die zweite Socke. Uff…gleich damit angefangen, damit ich gar nicht erst in dieses Tief rutsche.

Wie ein kleines Duracell Männchen hab ich losgestrickt. rechts rechts rechts rechts…..

Und es kam wie es kommen musste. Ich hatte eine Idee und wie von Geisterhand haben sich die Nadeln selbstständig gemacht und den anderen Strumpf angeschlagen.

Aber ich war standhaft. Mit äußerster Willenskraft habe ich das neue Paar weggelegt und an meinem zweiten Socke gestrickt.
Nach einem kleinem Tief und ein paar Tagen Motivationsauszeit hab ich es geschafft. Fertig.

Die erste Socke ging wirklich Ruckzuck, schon nach kurzer Zeit hatte ich die Verwendung von Nadelspiel raus und es ging in großen Schritten voran.

Aber dann hat es sich wirklich etwas gezogen. Bedingt durch Arbeit und anderen Verpflichtungen konnte ich nicht so weitermachen wie bisher.

Aber nun ist es vollbracht. Fertig.
Ich mag das Muster und das Ungleiche, die Wolle fühlt sich super auf der Haut an.

Gestrickt hatte ich mit Lana Crossa Meilenweit, 4-fadig und mit Nadelspiel 2.5. Ganz schön dünn am Anfang, aber mittlerweile macht es mir nichts mehr aus.

Und die nächsten Socken sind schon auf dem Nadelspiel – Mojo wird es wohl werden oder doch das Kürbissuppenmuster *gruebel*

Ach und fast hätte ich es vergessen. Mittlerweile ist auch meine Wollebestellung von Drachenwolle angekommen. Es gibt also jede Menge zu tun
Die Farben sind nicht ganz getreu, aber von links nach rechts: „Lawendelwolke“, „Limette“ und „Tulpenbeet“

Advertisements

4 Kommentare zu „SSS – Second Sock Syndrom

  1. Ein schönes Söckchen. Ich mag auch, wenn sich ungleich sind. Und gut, dass du das Second-Sock-Syndrom überwunden hast. Ich leide gerade auch an diesem Syndrom. Hab Yoga-Socken (ohne Hacken und ohne Spitze) rumliegen. Die erste ging fix, die Produktion der Zweiten zieht sich.Liebe GrüßeFrau Ollewetter

  2. Danke schön 🙂 Mein erster Versuch ist ganz passabel. Yoga-Socken brauch ich auch noch, aber ich bin mir noch nicht sicher wie ich da die Ferse weglasse. Da muss ich ja abketten oder? Schönen Sonntag und liebe GrüßeDana

  3. Aww, vielen Dank fürs Verlinken! Ich hab mich sehr gefreut, auch wenn mein Blog noch ganz klein und leer ist…Deine Socken sehen super aus, besonders dein Maschenbild finde ich sehr gleichmässig. Du scheinst ein Naturtalent fürs Stricken zu sein 🙂

  4. Gerne 🙂 Ich fand den Begriff so toll Vielen Dank. Stricken entspannt mich. Aber auch wenn man es hier nicht sieht, ich hab den Dreh noch nicht so richtig raus. Stricke oft ne Mischung aus zu locker und zu fest. Dann zupfe ich immer hin und her, damit es irgendwie gleichmäßig wird. Scheint zu funktionieren 😉 Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s