MeMadeMittwoch 10.4.2013 / Simplicity

Auf auf zu neuen Wegen.
Bisher habe ich ja eher weniger Schnittmuster ausprobiert bzw Hersteller derer. Die üblichen Verdächtigen wie Burda und Ottobre waren bisher meist das Einzige was ich getestet habe.
Wenn ich doch mal was anderes getestet habe, war das meist mit viel Änderungsaufwand verbunden. Wir erinnern uns an mein Diana-Kleid. (Anm. d. R. Hängt immer noch als Ufo rum). Einzig das „Vichy“ passte perfekt.

Heute möchte ich euch mein neues Simplicity vorstellen. Gemeinsam mit einer „Amy“ die bisher auch noch nicht hier auf dem Blog zu Besuch war. 

Simplicity: Soll ja super einfach sein. Nahtzugabe schon drin und überhaupt. Und da liegt der Hase schon im Pfeffer begraben. Ich hab das zwar mit der Nahtzugabe inklusive gelesen und auch im Hintekopf gehabt, aber dank meiner komischen Routine hab ich erstmal überall 1.5 cm Nahtzugabe zugebeben. Mich noch gewundert warum die Anzeige wie man die Teile auf dem Stoff anordnet so komisch aussieht. Und als ich dann einen passenden Schnitt zum Vergleich vorgenommen habe, dämmerte es mir endlich – Ahjaaa…die Nahtzugabe ist inklusive.
Okay, schneiden wir es wieder ab. Wie gut, dass ich das noch vor dem Stoffzuschnitt gemerkt hatte.

Schnitt: Simplicity 7504 – klick
Größe: 10
Material: Viskose-Jersey
Abänderungen: 1cm über der Taille weg

Alles in Allem war der Schnitt okay. Von Anderen wußte ich, dass der Schnitt recht weit geschnitten ist, also hab ich mich für 1 Nummer kleiner als nach Maßtabelle entschieden.

Zu Nähen war es etwas komplizierter um nicht zu sagen für mich ergaben sich da bei den Schulterteilen doch einige Verständnisschwierigkeiten. Mit viel Erklärungshilfe und einer Nacht drüber schlafen hat es dann doch noch geklappt. Jetzt so drüber nachgedacht war es gar nicht sooo kompliziert.
Aber es ist und bleibt ein Shirt, welches man nicht einfach mal schnell unter der Ovi drunter durch schickt.

Ich finde jedoch, dass sich die Mühe gelohnt hat.

Durch die Falten im Brustbereich fällt es schön locker, es ist genau die richtige Mischung aus betont und locker, gefällt mir sehr gut.

Eigentlich wollte ich mich für die langen Ärmel entscheiden. ABER: im Verhältnis zum Shirt selber waren die Ärmel viel zu groß. Und sie hatten auch ganz komische Falten, die mich breiter gemacht haben, als ich bin bzw meine Arme sind.

So habe ich mich schlußendlich für Variante D mit kurzen Ärmeln entschieden. Machen wir uns nichts vor, es ist eine Protestaktion gegen den Winter. Aber vielleicht hilft es ja.

Dazu trage ich heute (Etwas unpassend vom Stoff her?) eine weitere „Amy“. Aus weichem Samt genäht und schon seit Wochen fertig. Allerdings bisher ohne Möglichkeit der Vorstellung.

Darf ich vorstellen? „Amy, die Zigste“

Hier kann man schön das Muster erkennen und den samtigen Schimmer. Die Taschen habe ich mit Satinband verziert und auch diese Amy trägt Gürtelschlaufen.

Wie alle meine Röcke mit Reißverschluss im Rücken. Es trägt sich einfach besser und sieht auch besser aus.

Und hier nun meine Bilderauswahl, verschiedene Orte und Lichtquellen. Irgendwie lässt sich sowohl das Shirt als auch der Rock nicht so gerne fotographieren.

Für den Fall das es kalt wird, hab ich noch einen kleinen Bolero drüber, aber ich werde dem Wetter trotzen und den Frühling rufen.

Und noch eins Marke Selbstknips-Foto. Das trifft die Farben doch schon ganz gut. Ich frage mich echt wieso sich manche Kleidungsstücke einfach nicht recht fotographieren lassen. Ich weiß ist dunkel, aber das ist doch eine Ausrede. 

Zum MeMadeMittwoch geht es heute hierlang – klickediklick

Advertisements

38 Kommentare zu „MeMadeMittwoch 10.4.2013 / Simplicity

  1. Man kann alles wunderbar erkennen. Schwarz ist sowieso schwer zu fotografieren und Rot soll diesebzüglich auch eine Diva sein. Da hattest du also doppelte Herausforderung- dafür aber auch ein sehr gelungenes Outfit. Die Details am Samtrock sind wunderschön!LGWiebke

  2. Ein tolles Outfit! Der Stoff der Amy ist der Hammer! Und die Taschen, mit Satinband eingefasst – das sieht richtig edel aus. 🙂 Auch das Shirt ist großartig. Auf mich wirkt es so, als könnte es ein Lieblingsteil werden: schlicht genug, um gut kombinierbar zu sein, und doch hat es durch die Details was besonderes.Viele GrüßeAntje

  3. Super schöne Form, die ganzen Falten tragen überhaupt nicht auf! Ich finde, dass ist bei solchen Schnitten die größte Gefahr! Aber es ist wirklich toll!Liebe Grüße,BuxSen

  4. Schöne Kombination! Vom Amy-Schnitt bin ich eh ein Fan. Aber auch das Shirt finde ich toll! Auch wenn es ein bißchen aufwändiger war, es hat sich wirklich geloht. Mir gefallen die Falten im Vorderteil sehr gut! Lg, Anni

  5. Oh, irgendwie hab ich es gestern verschusselt Dein Werk zu kommentieren… dafür dann jetzt: Das sieht richtig toll aus! Schickes Outfit die beiden Teile zusammen.Liebe Grüße, Änni

  6. Ich mag dieses T-Shirt. Es ist etwas besonders mit diesen Falten vorne und an den Ärmeln. Dein Experiment sehr gelungen. :-)Viele liebe Grüße,Rong

  7. Hallo Antje, ja ich gebe zu, es ist ein Lieblingsteil. Irgendwie stimmt da alles. Nähe gerade ein zweites in rauchigem Lila. Mal sehen wie das wird. Passt echt zu allemLG Dana

  8. HuhuJa genau sie tragen nicht auf. Ein Glück. Hab das Shirt bei einer Freundin gesehen, wenn ich da nicht gesehen hätte, dass es nicht aufträgt, hätte ich mich vermutlich nicht dran gewagt. Aber ist echt schmuck geworden. LG Dana

  9. Ich bin auch zig mal an dem Schnitt vorbei. Muss ehrlich sagen, das Cover des Schnittes hat mich nicht so angesprochen. Erst durch meine Freundin bin ich darauf aufmerksam geworden. Schöne Varianten dabei. LG Dana

  10. Was ist das denn für ein schöner Ausschnitt! Ich muss sagen, die Ärmel sind nicht so meins, aber das kann man ja alles ändern. Der Schnitt kommt auf jeden Fall auf meine Merkliste :)Liebe GrüßeAnni

  11. Huhu Anni, ja die Ärmel sind zum gewöhnen. Ich denke ich nähe das auch nochmal mit normalem Ärmel. Aber der Ausschnitt macht alles wieder gut. Sehr tolles Teil. LG Dana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s