RUMS am 11.4.2013 / Live vom Nähtisch

Hallo miteinander,
ich weiß noch gar nicht ob mein Post überhaupt beim RUMS zugelassen wird. Auf jeden Fall versuch ich es und werde jetzt hier live vom Nähtisch berichten.

17:49 Uhr:
Frisch gestärkt vom Abendessen (Chicken Fajita) habe ich beschlossen Sport heute sein zu lassen und mich stattdessen an meine Stoffe zu setzen. Ohne zu wissen wie lange und vorallem ohne weiteres Ziel.
Doch ein Ziel habe ich, ich möchte meine leichten Baumwollstoffe, die für alles zu wenig sind zu Loops verarbeiten. Zwei liegen hier rum. Perfekt passend zu meinen bunten Shirts und meiner Lust nach Farbe.

Los geht’s. Natürlich mit weißem Garn.

18:11 Uhr:
Ja ich bin von der schnellen Sorte. Obwohl, nein eigentlich ist es meine Ovi. Ich finde sie ja schon arg liebenswert. Aber ihr kennt das ja.

Ein Loop ist fertig. Ganz einfach per Rollsaum genäht. Das gute an den Loops ist ja, dass sie sich eh so lässig um den Hals schlingen, da kommt es auf Genauigkeit nicht wirklich an.
Und was für andere Handtaschen sind, sind für mich Loops, Tücher und Co. Ich kann nie genug bekommen, trag ich doch auch im Sommer die Dinger um den Hals.

Aber jetzt genug, hier mein erstes Teil für heute. Und auch wenn ich weiß, dass ich beim letzten RUMS auch einen Loop gezeigt habe, ist jetzt der Moment das ganze zu verlinken, schließlich kann ich jetzt was vorweisen.

Nochmal das Muster. Das blau reflektiert so schön und schimmert in der Sonne. (Morgen soll sie wieder scheinen.

In der Hoffnung das wer mitliest, möchte ich mich für die vielen Klicks gestern bedanke. Wow. Danke

18:48 Uhr:
Irgendwie ist es komisch hier im halbe Stunden Takt zu aktualisieren *gruebel* Nunja..

Diesmal hab ich sogar schon ein passendes Shirt im Schrank hängen. Ein zarter Loop in Türkis und braun. Macht sich sicherlich schön zu gebräunter Haut. Haha…dafür brauchen wir erstmal Sonne. Und dann muss ich erstmal braun werden, das ist ja nicht so selbstverständlich

Da der Stoff nur eine schöne Seite hatte, habe ich ihn doppelt gelegt und so vernäht. Die Wirkung ist die gleiche. In vielen Anleitungen gibt es den Hinweis den Loop schon vor dem nähen einmal zu drehen, ich lass das immer weg. Einfach weil ich den Schal eh so gedreht um den Hals lege und mir das besser gefällt.

Ich werde dann mal den Tatort wechseln und ins Wohnzimmer verschwinden. Nach meiner Nähwerkstatt steht dort meinen normale Nähmaschine und arbeitet am Blazer.
Damit mich der Blazer nicht den letzten Nerv kostet, werde ich noch ein Simplicity-Shirt nähen. Wie meinte gestern eine liebe Leserin, Potential zum Lieblingsteil und ja das hat das Shirt tatsächlich.
Das erinnert mich daran, dass ich die lieben Kommentare zum MMM beantworten möchte, mach ich noch, später.

20:15 Uhr:
Es werden erste Zweifel wach ob heute ein guter Tag für Shirts ist. Ich hatte den Stoff ja schon zugeschnitten. Also alles bereit zum loslegen. Und weil ich beim letzten Mal die Ärmel nicht ganz nach Plan gemacht habe, dachte ich „Fange ich doch damit an“.
Soweit zu gut. Alles auf den Stoff übertragen, zig mal kontrolliert. Der erste Ärmel perfekt. Sitzt passt und hat Luft. Tja und der Zweite? Da hab ich doch glatt die Falten falsch herum gelegt *an den Kopf patsch*

Und da ich natürlich ganz arg clever war, hab ich vor dem zusammen nähen nicht nochmal kontrolliert ob alles richtig ist. Örgs…ich hoffe ich habe noch Stoff da, wo man ansatzweise den Fadenlauf erkennen kann. Muss ich den Ärmel nochmal zuschneiden. Schade da wird wohl jetzt aus dem Stoff doch kein Schal mehr.

20:36 Uhr:
Arg…ich bin echt ein kleiner Noob. Tapple ins Wohnzimmer um zuzuschneiden und wie ich da bin, stell ich fest, das Zeug dazu liegt im Nähzimmer. Also wieder zurück.
Seufz….

20:59 Uhr:
Juhuu…es war noch Stoff da und jetzt sieht die Sache schon viel besser aus. Und jetzt weiß ich auch warum das vorhin so komisch nicht gepasst hat, war ja auch falsch herum. Jetzt gibt es zwei ordentliche Ärmel

Gerade habe ich beschlossen das ich zugunsten des Shirts auf meinen donnerstäglichen Serienabend verzichte. Mir steht die Muse eher nach Stoff. Mal schauen wie weit ich heute noch komme. Das Problem ist, dass ich immer ganz schlecht aufhören kann.

21:42 Uhr:
Okay, das Vorderteil ist fertig. Falten gelegt und Beleg ist angebracht. Ich muss aber zugeben, dass ich diesmal einige Probleme damit hatte. Irgendwie verrutscht dieser glatte Jersey unter meiner normalen Nähmaschine. Und dann schiebt der so komisch Fältchen.
Veränderungen zum ersten Simplicity. Ich habe die Falten vorne tiefer gezogen. Schön abgemessen und ich hoffe sie sind dann wirklich gleichmäßig.

Das Teil hat einen großen Fehler und ich hoffe man sieht ihn nicht, aber ich glaube das wird erst der Tagetest zeigen. Leider.

Und bevor sich jemand fragt wieso ich gerade noch von Lust nach Farben spreche und hier so grau nähe, der Jersey hat einen herrlichen Lilaton, leicht grau im Hintergrund. Wer Fan von Nagellacken ist, sieht genauso aus wie OPI Parlez-vous OPI.

Aber jetzt werde ich müde und hüpfe ins Bett. Vielen Dank fürs Mitlesen. Morgen geht es weiter. Live von der Nadel. Schlaft gut

Und wer sonst noch beim RUMS dabei ist und was ihr da bestaunen könnte, steht ihr hier – RUMS – Rund ums Weib

Advertisements

9 Kommentare zu „RUMS am 11.4.2013 / Live vom Nähtisch

  1. Der türkis-braun-gelbe Loop ist super!Den hätte ich auch gerne, denn Türkis liebe ich sehr.Das Du Dir abends um kurz vor 6 noch schnell was überlegst, um zu RUMSen finde ich beeindruckend.Viele GrüßeInes

  2. Huhu Ines, danke schön 🙂 Türkis ist echt toll. Aber ich hab den ganzen Tag schon gewußt dass ich noch was nähen will, nur was war noch nicht ganz klar, aber Blick ins Nähzimmer hat dann schnell gesagt was. :-)LG Dana

  3. Du sitzt bestimmt schon lange wieder an den Maschinen.Jedenfalls lese ich immer gerne bei Dir rein und verfolge Deine Projekte.Ein Loop wird für mein Töchterchen fällig … aber ich bin unmotiviert. Die Sonne fehlt.Weiterhin viel Spaß und toitoitoi fürs RUMS.der Micha

  4. Hi Micha, ich sitz erst jetzt wieder an der Maschine, musste noch nach der Arbeit einkaufen. Aber jetzt geht es los. Ich schick dir mal bissli Sonne, die scheint hier nämlich, dann geht der Loop ganz leicht. Viele Grüße und DankeDana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s