Weihnachtskleid Sew Along 2013 / Teil 3

Advent Advent ein Lichtlein brennt…

Die Zeit verrinnt. Nun haben wir schon den 1. Advent und den dritten Teil unsere Weihnachtskleid Sew Along. Willkommen geheißen werden wir wieder auf dem MeMadeMittwoch  Blog.

1.12.2013 WKSA Teil 3: Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht! / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid

Ich bin kein Streber. Ich bin zur Zeit nur furchtbar langsam. Aber ich hab mein Nähzimmer aufgeräumt, damit die neue Nähmaschine Platz hat.

Wie dem auch sei. Heute hab ich dann immerhin den Schnitt zuende abgenommen und das Probekleid genäht.

WKSA13_1

Vorher natürlich alle üblichen Änderungen vorgenommen und auf dem Schnitt nachgemassen ob auch alles passt. entschieden habe ich mich für Oberteile in Größe 40 und Rockteil in 42. Ärmel diesmal in 42. Soweit so gut.

Und das ist das Ergebnis. Gleich vorneweg. Es ist noch einiges zu tun. Und damit meine ich nicht nur dass da die Ärmel noch reinmüssen.

WKSA13_3

WKSA13_2

WKSA13_4

So bevor ich mich jetzt ans Raustrennen des RV mache, gehe ich mal schnell bei den Anderen vom Weihnachtskleid Sew Along schauen. Mal guggen was da so passiert ist. Ingeborg näht wie ich das Old-School-Teacher und ist schon Welten weiter.

Advertisements

24 Kommentare zu „Weihnachtskleid Sew Along 2013 / Teil 3

    1. Hallo Susanne,
      ja da hast du wohl Recht.
      Nur leider hab ich noch 20 andere Projekte. Nunja, das wird schon. Zur Not verschenke ich Gutscheine über die Geschenke, die ich dann später einlöse. 😉
      LG Dana

  1. Oh je, dass der Schnitt dir so viele Probleme bereitet… Aber gut, dass du zur Probe nähst! Wie Susanne schon schrieb, genug Zeit hast du ja noch 🙂 Eine Schneidematte und ein Rollschneider stehen ja auch noch auf der Wunschliste für irgendwann 🙂 Viel Erfolg dir weiterhin! LG Christiane

    1. Ich war bisher auch zu faul, aber ich hab durchaus die Vorteile des Probekleides erfahren. Dauert halt bissli länger, aber am Ende ist das schöne Kleid viel schneller genäht und sitzt (hoffentlich) super.
      LG Dana

    1. Haha, ja für mich sind das Probleme 😉
      Muss zugeben, seit dem Sommer bin ich so bissli Perfektionist, da ist gut manchmal nicht gut genug. Aber klar, so schlecht ist es jetzt nicht
      LG Dana

  2. Wenn man weiß wie die vorhandenen Probleme beseitigt werden können, dann ist doch schon eine halbe Miete. Da mich es besonders interessiert wie du weiterarbeiten wirst, trage ich mich schon mal gleich in die Leseliste ein.
    Lieben Gruß
    Julia

  3. Zur Hülfe, da wird ja alles alles ganz perfekt, so genau bin ich da noch nicht, schätze das werde ich noch lernen müssen 🙂
    lG Melanie

    1. Huhu,
      nein ganz perfekt ist nicht. Aber im Rahmen meiner Möglichkeiten versuche ich das Optimum zu erreichen. So wie es halt geht, wenn man eigentlich nicht vom Fach ist, aber das Hobby liebt.
      Das wird noch, kam bei mir auch erst im letzten halben Jahr, davor war ich öfter froh, dass es gehalten hat 😉
      LG Dana

  4. Das sieht schon super aus – klar, das Kleid hakt an vielen Ecken und Enden, aber so durchdacht wie Du da rangehst, sehe ich da ein wundervolles Kleidchen auf uns zukommen! Ich freue mich sehr darauf! 🙂

  5. Ich glaube fast, du kannst an der Innenseite der Schulter noch ein bisschen was wegnehmen, dann steht der Ausschnitt nicht so ab. Aber Hut ab, mit welcher Akribie Du an die Sache rangehst! Dein Kleid wird bestimmt sehr toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s