Analoge Weihnachtspost

Hohoho, es weihnachtet sehr. Auch für mich ist endlich Weihnacht, bin ich doch gestern in meinen wohlverdienten Urlaub gestartet. Nunja, eigentlich erst ab heute. Egal.

So richtig hatte ich ja nix von der Vorweihnachtszeit. Ich habe weder groß dekoriert, noch gebacken noch sonst was getan. Okay, Räuchermännle hat dann und wann Einsatz gefunden. UND wie jedes Jahr habe ich die lieben Menschen um mich herum mit analoger Weihnachtspost bedacht. Karten wie immer selber gebastelt oder geklebt. Im Zeitalter von Paper Poetry und co ist das natürlich kein Problem. So richtig selbst gebastelt ist das natürlich nicht, ist mir klar. Aber mir gefällt es immer noch besser als die meisten Weihnachtskarten.

Dieses Jahr war es doch so einiges an Post und ich hoffe alle Karten kommen noch rechtzeitig an. Wie immer bin ich nämlich recht spät für Post.

Karten_1 Karten_3 Karten_2

Und warum in der Kategorie „Wohlfühlen“ Weil ich ein gutes Gefühl habe, wenn ich das mache. Ich mag es so an Leute zu denken.

Advertisements

4 Kommentare zu „Analoge Weihnachtspost

  1. Ach, wie schön. Ich verschicke auch immer Karten, meist selbstgemacht, dieses Mal waren es 8, eigentlich zu wenig, aber immerhin, und alle waren pünktlich da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s