Zeitschriften Sew Along bei BuxSen

Es ist soweit, ein Sew Along yeah..

Sew Along

Die liebe Jenny von BuxSen hat zum Zeitschriften Sew Along aufgerufen.

Das passt ganz gut, brauche ich doch so langsam eine neue Garderobe. Seitdem der Racker da ist, bin ich irgendwie figurtechnisch verändert und auch mein Betätigungsfeld hat sich verändert. Ähnlich wie Katarina geht es auch mir. Es müssen neue bequeme, praktische Outfits her. Spielplatztauglich ohne den typischen Mutti-Look. Der Sew Along soll die ganze Sache etwas ins Rollen bringen.

Der Zeitplan ist kurz bemessen, aber machbar.

Termin 1:
Dienstag, 20. Oktober 2015
Vorstellung des Schnittes, Vorstellung des Materials

Termin 2:
Dienstag, 27. Oktober 2015
Kurzer Zwischenstand

Termin 3:
Dienstag 03. November 2015
Vorstellung des fertigen Kleidungsstückes

So ich mach jetzt noch mein Stitch Details fertig und dann befasse ich mich mit der Auswahl für den Sew Along.

 

Werbeanzeigen

Weihnachtskleid Sew-Along 2014 – Finale oder nicht?!

bf20a-wksa_1_400px_breit

Wie war das? Leben ist das was passiert während man andere Pläne macht? Tja dieses Jahr verging so schnell und mein kleiner Racker fordert mich doch ziemlich. Und um ehrlich zu sein, die Zeit die ich hätte an der Nähmaschine verbringen können, hab ich kuschelnder Weise auf dem Sofa verbracht oder wir waren spazieren oder ich hab den Schlaf der vorangegangenen Nacht nachgeholt.

Tja und so hinke ich arg hinterher. Aber ich wäre nicht cutiecake, wenn ich nicht oft einen Plan B hätte. Und dieser ist dann folgendermaßen:

Ursprünglich wollte ich Butterick B5778 nähen. Und ich hab auch schon alles vorbereitet – Stoff gewaschen und gebügelt, Schnittmuster zugeschnitten. Tja und dann bin ich stehen geblieben.

Sah dann so aus:

Butterick

Das war vor mehr als 3 Wochen. Hm… tja und nun?

Plan B

Bevor der Racker auf die Welt gekommen ist, hatte ich einen Anfall von Zuschneide-Wahn. Folglich lagen noch einige Ufos bei mir im Nähzimmer bzw auf dem Nähtisch. Und ein neues Weihnachtskleid braucht Frau. Wenn Zeit knapp ist, was liegt da näher, als eines dieser Ufos zu Ende zu nähen.

Entschieden habe ich für ein zweites Ceduna von Schnittquelle. Hab ich auch schon hier vernäht – klick  Es hat noch etwas Mehrweite in der vorderen Stoffmitte. Irgendwie sollte es ja meine Kugel in den letzten Wochen begleiten. Und ich mag es. Verwendet habe ich einen Viskose-Jersey von Hilco. Lag schon seit geraumer Zeit hier und sollte eigentlich ein ganz leichtes Sommerkleid werden. So gefällt es mir besser.

Tadaaaaa – Plan B

ceduna

 

Und da wir unser erstes Weihnachten zu Dritt ganz gemütlich daheim und auch nur zu Dritt verbringen werde ich es genau so tragen. Ohne Stiefel, nur mit warmen Strümpfen.

Ich mag das Ceduna genauso wie das Knotenkleid von Onion. Es hat sich herausgestellt, dass beide stilltauglich sind und einfach nur bequem sind.

Nichtsdestotrotz werde ich das Butterick natürlich auch nähen. Mit bissli Glück werde ich es Silvester tragen können. Es sind ja noch paar Tage bis dahin. Jetzt nähe ich erstmal das Weihnachtsoutfit für den Racker zu Ende. Der Kleine hat es sich verdient, schläft so friedlich hier neben mir und ist einfach in Schatz.

Wie es meinen Mitstreiterinnen ergangen ist, könnt Ihr hier sehen, auf dem MeMadeMittwoch Blog. Ich hab schon gesehen, lauter tolle Outfits entstanden. Umwerfend.

Liebe Juli, liebe Dodo, vielen Dank für die tolle Organisation. Auch wenn ich dieses Jahr hauptsächlich nur mitgelesen habe und mich nicht so beteiligen konnte. Danke und ein schönes Weihnachten.

RUMS 28.11.2013 // Drops Mütze fertig

Ich bin heute wieder an den Nadeln unterwegs. Wobei ich auch gut noch zu nähen hätte, Frau braucht neue Kleider.

Aber ich habe meine Drops Mütze fertig gestellt und bin gerade dabei, die letzten Reihen für das passende Tuch zu machen. Mütze ist immerhin schon fertig und trägt sich super. Ich mag sie.

Das Strickmuster hab ich vom Garnstudio DROPS 142-29. Verwendet habe ich Lana Grossa Merino superfein in „Deep Water“. Ein herrliches Petrol. Das Ganze auf Nadelspiel 4. Ging recht schnell. Ist kein kompliziertes Muster, aber macht dennoch was her.

DROPS 142-29

Mehr RUMS findet ihr hier – klick – ich hab schon einiges was mir gefallen hat gesehen.

Ohne meine Figurine sag ich nix

Es ist soweit. Ich hab mich getraut und eine Figurine von mir angelegt. So habe ich einfach eine Übersicht über all meine Maße und Proportionen und kann viel gezielter an die Auswahl meiner neuen Garderobe herangehen.

Welche Maße ich nehmen muss, welche wichtig sind, habe ich aus diesem Buch übernommen – Schnittkonstruktion für Damenmode. Soweit ersichtlich basiert es auf den Schnittsystem von „Müller und Sohn“. Aber auch andere Systeme dienten als Inspirationsquelle, was auch immer das heißen mag. Ich hoffe also hier in guten Händen zu sein.

Zuerst einmal ein schickes Bild von mir vor neutralem Hintergrund. Rechner auf, vergrößern, Papier überlegen und die Umrisse nachzeichnen. Ich brauche ja eine Grundlage wo ich alles notieren kann. Da mir reine Zahlen immer etwas suspekt sind, möchte ich das sozusagen gleich am Modell sehen.

Figurine

Maße nehmen. Es ist auf jeden Fall ein Vorteil, wenn man eine zweite Person zur Seite hat. Dann geht es um einiges leichter. Für all jene, denen es wie mir geht und die alleine ihre Maße nehmen müssen, hat Schnittvision ein paar tolle Tutorials erstellt. Aber ich muss ehrlich zugeben, das ist schon arg kompliziert, so alleine.

DSC01881

Nachdem ich jetzt meine Maße und meine Figurine habe, kann ich jetzt an der Veränderung meiner Garderobe arbeiten.

Ausgangspunkt sind nach wie vor meinen vorhandenen Jeans. Es gibt da noch ein paar schöne Kleider, die ich behalten möchte. Aber gerade was Röcke anbelangt, möchte ich in Zukunft eher auf gerade Schnitte zurückgreifen.

Was die Oberteile anbelangt, muss ich sagen, dass ich mich vorzugsweise mit Shirts über Wasser halte. Auch das soll sich etwas ändern. Eine Bluse oder ein Hemd könnte meine Garderobe wertvoll aufpeppen und lässt sich gut kombinieren.

Sowas in die Richtung stelle ich mir vor. Eine Mischung aus gerade und betont. Gewickelt, Wasserfall, …

In den letzten 2 Jahren haben sich wirklich Unmengen an Schnittmustern angesammelt. In den nächsten Tagen werde ich mich mal durchkämpfen und gezielter suchen.

Jetzt arbeite ich erstmal am Stitch Details, sonst gibt es da gar nix zu sehen.